Lebenslauf

Curriculum Vitae

 Prof. Dr. Stascha Rohmer (* 29.6.1966 in Trier)

I.) Tabellarischer Lebenslauf
II.) Mitgliedschaften
III.) Stipendien und Auszeichungen

I.) Tabellarischer Lebenslauf

16. -18. März 2017
Organisation und Leitung des internationalen Kongresses
„Schutz der Biodiversität als philosophisch-juristisches Problem“,
Universidad de Medellín. Unter Förderung der Fritz-Thyssen- Stiftung, Köln.

24.10.2016 – 29.10.2016
Einladung als Gastwissenschaftler an die Oregon State University,
School of History, Philosophy & Religion. Im Rahmen des internationalen Forschungsprojektes „Schutz der Biodiversität als philosophisch-juristisches
Problem“.

Seit Juli 2016:
Leitender Wissenschaftler des internationalen Forschungsprojektes:
„Schutz der Biodiversität als philosophisch-juristisches Phänomen.“

Seit Januar 2016
Direktor der Forschungslinie „Filosofïa y Teoría general del derecho“ (UdeM)

09.11.2015-18.12.2015
Einladung als Gastwissenschaftler an das „Instituto de Filosofía“ (CCHS/CSIC), Madrid. Forschungsprojekt:“ Ortega y Gassets Rechtsphilosophie in Spätwerk und Nachlass“. Gefördert von der Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln, der Stiftung Ortega y Gasset-Gregorio Marañon, Madrid, und der Universidad de Medellín (UdeM)

Seit 06.02.2015
Profesor für Philosophie an der Fakultät für                                                       Rechtswissenschaften an der Universidad de Medellín (UdeM)

23.09. – 23. 10.2014
Vortragsreise nach Chile und Argentinien. Mit Unterstützung des „Deutschen Akademischen Austaschdienstes“ (DAAD)

07/01/2010-2014
Forschungen zu Hegel und Plessner am Lehrstuhl für Rechts- und Sozialphilosophie am Philosophischen Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin. Zugl.: Lehrbeauftragter an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg  (SS 2012), Stiftung Universität Hildesheim (2014), Technische Universität Berlin (2015).

05.06.2013-07.06.2013
Organisation und Leitung des Symposiums: „Somos memoria: Die Schule von Madrid und das spanische Exil von 1939“ im Instituto Cervantes, Berlin, in Zusammenarbeit der Forschungsgruppe La Escuela de Madrid y la búsqueda de una filosofía primera a la altura de los tiempos, UNED, Madrid, der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung, und Zukunft“ (EVZ), dem CCHS/CSIC, Madrid und dem Senat der Stadt Berlin.

01.06.2008 – 31.05.2010
Research Fellow am Institut für Philosophie, Zentrum für Geistes- und Sozialwissenschaften (CCHS), Oberster Rat für Wissenschaftsforschung (CSIC), Spanisches Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Madrid.  Zweijähriges Intra-European-Fellowship, Marie Curie Actions, Programm „People“, 7. Forschungsrahmenprogramm der EU.Forschungsprojekt: „Ortega y Gasset´s Philosophy of Life and his Idea of Europe“.

11.10.2009 – 29.10.2009
Dreiwöchige Vortrags- und Forschungsreise nach Puerto Rico und Kolumbien. In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Kolumbien, der Universidad Tecnológica de Pereira (UTP) und der Universidad de Puerto Rico (UPR).

25.- 27. 06 2008
Gemeinsam mit Prof. Dr. Volker Gerhardt: Organisation und Leitung der internationalen Tagung „Natur-Technik-Kultur”,  Senatssaal der Humboldt-Universität Berlin. Unter Förderung der Fritz-Thyssen und Carl und Max Schneider-Stiftung.

WS 2002/2003 – bis Anfang 2008
Dozent für Philosophie/Stipendiat am Lehrstuhl von Prof. Dr. Volker Gerhardt, Institut für Philosophie der Humboldt-Universität Berlin. Dreijähriges Stipendium der Meyer-Struckmann-Stiftung/Studienstiftung des dt. Volkes.

01.12.1999- 31.02. 2002
Postdoktorand am Institut für Philosophie, Oberster Rat für Wissenschaftsforschung (CSIC), Madrid, Spanien. Forschungen zu Miguel de Unamuno und José Ortega y Gasset. Finanziert im Rahmen des Postdok-torandenprogramms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

23.07.1999
Abschluss meines Dissertationsverfahrens mit dem Titel „Dr. phil.“ Wissenschaftliche AusspracheErstgutachter:  Prof. Dr. Hans Poser, BerlinZweitgutachter: Prof. Dr. Reiner Wiehl, Heidelberg Note: „sehr gut“

20.09.1996
Aufgenommen in die Promotionsförderung der „Studienstiftung des deutschen Vol­kes“ durch persönlichen Vorschlag von Prof. Dr. Hans Po­ser (TU-Berlin) und Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Theunis­sen (FU-Berlin).

14.06.1996
Angenommen als Doktorand am Institut für Philosophie, Wissenschaftstheorie, Wissenschafts- und Technik­ge­schichte der Technischen Universität Berlin. Titel der Disser­tation: „Transformation und Reflexion. Eine Studie zu Alfred North Whiteheads Synthese von Kreativität und Rationalität“ Philosophie der Natur“.

22.02.1996
Abschluss meines Studiums der Philosophie und der His­pa­nistik an der Technischen Universität Berlin mit dem Titel „Magister Artium“.

SS 1995 – WS 1996
Doppelstudent an der Freien und an der Technischen Universität Berlin.

01.11.1992 – 31.03.1996
Tutor in der Lehre am Institut für Philosophie und Sozialwissenschaften an der Freien Universität Ber­lin.

01.04.1988
Beginn des Studiums der Phi­lo­sophie (1. Hauptfach) und der Hispanistik (2. Haupt­fach) an der Freien Universität Berlin.

01.10.1985 – 31. 05. 1987
Ableistung meines Zivildienstes als Krankenpflegehelfer auf einer Sozialstation des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Köln (20 Monate)

13.05.1985
Abitur, Beethoven-Gymnasium, Bonn.

Mitgliedschaften

1.) Member of the international research project “ „Prismas filosófico-morales de las crisis. Hacia una nueva pedagogía sociopolítica, (PRISMAS: FFI2013-42395-P)”, directed by Prof. Dr. Concha Roldán, CCHS, CSIC, Madrid. (January 2015 – Dezember 2016)

2.) Member of the international research project: „Whitehead Research Project”, directed by Prof. Dr. Roland Faber, (CGU), Claremont, U.S.A.

3..) Member of the German Alfred-North-Whitehead-Society.

4.) Member of the Comité Evaluador de la Revista de Estudios Orteguianos, Foundation Ortega y Gasset, Madrid.

5.) Menber of the „Comité Científico de Schopenhaueriana“, Madrid.

6.) Member of the international research project “La Escuela de Madrid”, directed by Prof. Dr. Jesus Miguel Alvarez, UNED, Madrid. (October 2009 – September 2013)

7.) Member of the international research project “Philosophy of History and Values in the Europe of the XXI Century ”, directed by Prof. Dr. Concha Roldán, CCHS, CSIC, Madrid. (January 2009-Dezember 2012)

III) Stipendien und Auszeichnungen

06/01/2008-05/31/2010 Intra-European Fellowship (IEF), 24 Monate, Marie Curie Actions, European Commission.
01/01/2003-12/31/20 Habilitationsstipendium, 36 Monate, Dr. Meyer-Struckmann-Stiftung/ Studienstiftung des deutschen Volkes).
03/01/2001-02/31/2002 Research Grant, 12 Monate, Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).
12/01/1999- 02/28/2001 Postdoktoranden-Stipendium, 15 Monate, Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD).
09/28/1996-07/23/1999 Doktorandenstipendium, 34 Monate, Studienstiftung des deutschen Volkes.